Was ist die Boolesche Suche?

Die Boolesche Suche von ZVAB ermöglicht Ihnen, eine gezielte Suche durchzuführen. Sie basiert auf einer mathematischen Logik, ist aber sehr einfach zu nutzen. Mittels der Booleschen Logik können Sie Ihre Suche einschränken oder erweitern. Diese Logik nutzt drei sogenannte Operatoren (für unsere Suchmaschine Befehle) – AND (= und), OR (= oder) und NOT (= nicht).

Beim Booleschen Suchen erhält NOT die höchste Priorität, gefolgt von AND und dann OR. Wenn Sie in einer Suche zwei Boolesche Operatoren nutzen, wird die Suche diese Rangfolge verwenden.

  • Jeder Boolesche Operator muss von Begriffen umschlossen sein. Der häufigste Fehler ist, einen Begriff davor oder danach zu vergessen. Wenn Sie beispielsweise Stephenie Meyer in das Autorenfeld schreiben, wäre eine gültige Boolesche Titelsuche: Twilight NOT Bis(s) zur Mittagsstunde. Eine ungültige Boolesche Titelsuche wäre: NOT Bis(s) zur Mittagsstunde.
  • Denken Sie daran, dass durch Anführungszeichen eingeschlossene Suchbegriffe exakt auf diese Weise gesucht werden und so eine präzisere Suche gewährleisten. Die eingegebenen Begriffe ergeben exakte Treffer. Das hat Vor- und Nachteile. Eine Autorensuche nach “Ernest Hemingway” wird nur Bücher mit genau diesem Autorennamen finden, jedoch keine Bücher, bei denen der Autor als Hemingway, Ernest erfasst wurde.
  • Das Feld mit den Stichwörtern ist für Boolesche Suchanfragen besonders nützlich, da damit sämtliche Felder (Autor, Titel, Herausgeber, Beschreibung etc.) durchsucht werden. Eine Stichwortsuche für Stephen King NOT Das letzte Gefecht würde beispielsweise alle Bücher von oder über Stephen King mit Ausnahme von Das letzte Gefecht auflisten.

Beispiele für Suchanfragen mit logischen Operatoren:

  1. Beispiel: Schließen Sie mithilfe des NOT-Operators alle Bibliotheksexemplare aus.
    Geben Sie in das Stichwortfeld einen positiven Begriff/positive Begriffe gefolgt vom NOT-Operator und weiteren Begriffen ein: J.R.R Tolkien, Der Hobbit NOT aus Bibliothek NOT Exlibris
  2. Beispiel: Schließen Sie mithilfe des NOT-Operators einen bestimmten Herausgeber aus.
    Geben Sie in das Herausgeberfeld einen positiven Begriff gefolgt vom NOT-Operator und einem weiteren Begriff ein: Bloomsbury NOT Scholastiker
  3. Beispiel: Suchen Sie nach zwei Büchern in einer Suche mithilfe des OR-Operators.
    Füllen Sie das Autorenfeld komplett aus (z. B. Ian McEwan) und danach das Titelfeld. Trennen Sie dabei jeden Begriff durch einen OR-Operator: Abbitte OR Amsterdam. Es erfolgen zwei getrennte Suchvorgänge, aber die Ergebnisse werden gemeinsam angezeigt.
  4. Beispiel: Erweitern Sie eine Suche mithilfe verschiedener OR-Operatoren.
    Sie suchen Bücher über den Krieg. Geben Sie in das Stichwortfeld: Krieg OR Militär OR Schlacht OR Kriegsführung OR Kampf ein.

Hinweise:

  1. Geben Sie bei Verwendung von logischen Operatoren bei der Suche nach Titeln oder Stichwörtern mit AND, OR und NOT acht. Die Suche nach Hemingways berühmten Büchern To Have and Have Not und The Old Man and the Sea könnte zu Problemen führen, da die Boolesche Suche die in den Titeln enthaltenen “not” und “and” als Boolesche Operatoren erkennt. Lösen Sie dieses Problem, indem Sie die Titel in Anführungszeichen setzen: “To Have and Have Not” OR “The Old Man and the Sea”. Ihre Suche wird beide Titel einschließen und ein gemeinsames Ergebnis anzeigen.
  2. Sie können mehrere Gruppen von Suchbegriffen mit Klammern zusammenfassen und so Ihre Ergebnisse richtig kategorisieren. Beispielsweise eine Stichwortsuche von (Khaled Hosseini NOT “Tausend strahlende Sonnen”) OR (Ernest Hemingway NOT “Der alte Mann und das Meer”). Klammern können außerdem genutzt werden, um die Reihenfolge der Verarbeitung vorzugeben.

Ungültige Boolesche Suchanfragen

  • Stichwortsuche (fehlender negativer Begriff): Katze NOT
  • Autorensuche (mehrere Operatoren hintereinander ohne Suchbegriff sind nicht erlaubt) Stephen OR NOT King
  • Titelsuche (fehlender positiver Begriff): NOT Shining